AKTUELL
PEFC-Video-Sprechstunde
Praxishilfen zu PEFC-Standards
©Foto: PEFC

Interessierte Waldbesitzende können PEFC-Experten ihre Fragen zur konkreten Anwendung des PEFC-Standards bei ihrer Waldbewirtschaftung stellen, etwa zu den Themen Bestandesbegründung am 15. Juli oder Holzernte am 21. Juli 2021.
Eine vorherige Registrierung zur Videosprechstunde ist erforderlich.

Sind Laub- oder Nadelbäume
die bessere Klimaanlage?
©Foto: Dr. Horst Sproßmann

An heißen Sommertagen - wie für diese Woche vorausgesagt - versprechen Waldspaziergänge erholsame Abkühlung. Aber welche Bäume bieten die bessere Klimaanlage? Nadel- oder Laubbäume?

Wie Waldbäume
Bodenlebewesen füttern
©Foto: F. Hagedorn

In einem Großversuch haben Forschende der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL ausgewachsenen Föhren markiertes CO2 verabreicht. Damit konnten sie erstmals nachweisen, wie rasch die bei der Fotosynthese hergestellten Zucker zu den Bodenorganismen gelangen und wie Trockenheit die Prozesse behindert.

Waldwirtschaft 4.0
Digitalisierung der forstl. Prozesskette
©Grafik: MLR / HfR Rottenburg

Die Digitalisierung ermöglicht es, schnellere und effizientere Entscheidungen zur Realisierung einer nachhaltigen und multifunktionalen Waldbewirtschaftung zu treffen. Die Landesregierung setzt auch im neuen Koalitionsvertrag auf ein entschlossenes Voranschreiten in der Digitalisierung. Speziell für den Waldbereich haben wir in der Waldstrategie Baden-Württemberg 2050 mit dem Wald-Portal und dem forstlichen Fernerkundungszentrum zwei zukunftsweisende Vorhaben eingebracht“, so Forstminister Peter Hauk in einer Pressemitteilung anlässlich einer der virtuellen Veranstaltung zum Projekt ‚Waldwirtschaft 4.0‘.

FVA-Artensteckbriefe 2.0
Alternative Baumarten im Klimawandel
©Grafik: FVA

Neuauflage der Artensteckbriefe erschienen: Welche Baumarten könnten sich eignen, die Wälder für das zukünftige Klima fit zu machen? Die 35 Artensteckbriefe basieren auf einer umfangreichen Literaturauswertung und sollen waldbauliche Optionen aufzeigen.

Regionales Restholz
effizienter verwerten
©Bildquelle: ReGaWvatt GmbH

Die Anlagentechnik von kleinen Biomassevergasern wird weiterentwickelt: Biomassekleinvergaser ermöglichen es, Restholz in Form von Hackschnitzeln oder Holzpellets für die erneuerbare Wärme- und Stromproduktion zu nutzen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert Entwickler, Hersteller und Betreiber von Biomassekleinvergasern, um die Technologie weiterzuentwickeln und den wirtschaftlichen Anlagenbetrieb von Holzgas-BHKW durch höhere Robustheit und Ressourceneffizienz zu verbessern.


ALLE NACHRICHTEN
MITGLIEDERSEITE
MITGLIED WERDEN